1. Mannschaft

Kreispokal Nordthüringen 2017/2018 - 3. Runde

TSV Blau-Weiß Westerengel II - SV Blau Weiß Greußen
TSV-Blau-Weiss-Westerengel.gif

1:4 (0:1)


Sonntag, 08. Oktober 2017
14.00 Uhr - Oberspier
SV_Blau_Weiss_Greussen_offizielles_Logo.jpg

Greußen im Achtelfinale

In der 3. Runde des Kreispokals Nordthüringen spielte der SV Blau Weiß Greußen bei der Reserve des TSV Blau-Weiß Westerengel. Am Ende gelang dem Kreisoberligisten ein 4:1 Sieg und der Einzug in die nächste Runde…

Greußen, mit drei A-Junioren in der Startelf, übernahm in der Anfangsviertelstunde sofort die Initiative und drückte die Gastgeber in die eigene Hälfte. Bastian Barthel nahm sich in der 11. Minute ein Herz und zog aus etwa 22 Metern ab. Der Schuss landete im unteren langen Eck des TSV-Tores und es stand 0:1. Nach etwa 20 Minuten war Greußen weiter spielbestimmend, agierte aber teilweise zu pomadig und scheiterte oft an Westerengels kompakt stehender Abwehr. Ein Schussversuch Fabian Stuberts landete neben dem TSV-Tor (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff zog Christopher Mackrodt ballführend durch die Mitte und zog ab – der Ball konnte jedoch von TSV-Keeper Palige gehalten werden (45.).

Nach dem Wechsel hatten die Hausherren den besseren Start und kamen durch einen Fernschuss von Thomas Mesch zum zwischenzeitlichen Ausgleich (1:1/50.). Doch die Gäste strafften sich wieder und nach einem Zuspiel Bastian Barthels konnte Fabian Stubert mit einem Schuss ins lange Eck die erneute Greußener Führung erzielen (1:2/55.). Nur 2 Minuten später spielte Christopher Mackrodt einen halbhohen Pass in die Mitte des Strafraums, den Danny Naake per Kopf zum 1:3 verwerten konnte (57.). Dies war die Vorentscheidung. Nach Vorarbeit von Thomas Adelmeyer und Christopher Mackrodt, gelang Florian Trost durch einen Billard-Schuss gegen den Pfosten und den Kopf von Torwart Palige das 1:4 (70.).  Auf der Gegenseite verpasste der TSV eine Möglichkeit (71.) und traf nach einer verfehlten Eingabe die Latte (75). Nach einem Greußener Abwehrfehler landete der Schuss von Westerengels Mesch über dem Tor Greußens (81.). Die Gäste kamen durch Fabian Stubert (84.), den Kopfball Thomas Adelmeyers (85.) und der Doppelchance von Adelmeyer und Trost (89.) zu weiteren Gelegenheiten, ließen diese aber liegen.

Am kommenden Wochenende empfangen die Blau-Weißen aus Greußen den SV Glückauf Bleicherode (14.00 Uhr). In der Halbzeitpause dieser Partie wird dann die Achtelfinalrunde des Pokals ausgelost.


Zurück zur Übersicht