1. Mannschaft

Kreisoberliga Nordthüringen 2017/2018 - 12. Spieltag

SV Hannovera Niedersachswerfen - SV Blau Weiß Greußen
SV-Hannovera-Niedersachswerfen.gif

0:1 (0:0)


Samstag, 04. November 2017
14.00 Uhr
SV_Blau_Weiss_Greussen_offizielles_Logo.jpg

Starke Mannschaftsleistung von Greußen

Beim Aufsteiger Niedersachswerfen, welcher einen furiosen Saisonauftakt hingelegt hatte, konnte der SV Blau Weiß Greußen am Samstag hochverdient mit 1:0 gewinnen. Dabei ebnete vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung den Weg zum fünften Auswärtsdreier…

Bereits von Beginn an machte Greußen das Spiel, gewann deutlich mehr Zweikämpfe. Die erste Chance hatte allerdings Niedersachswerfen, als Hasan Guenes das Tor verfehlte (19.). Nur fünf Minuten später scheiterte Andreas Blume auf der Gegenseite per Kopf - der Ball trudelte nach einem Eckball nur Zentimeter am Pfosten vorbei (24.). Wiederum war es Blume, dessen Kopfball nach einem erneuten Eckball über dem Gastgeber-Tor landete (34.). Auf der Gegenseite verpasste Guenes eine Eingabe, die Szene war jedoch erst vorbei  als Andreas Blume kurz vor der Torlinie gegen Steffen-Michael Nußbeutel rettete (42.).

IMG-20171105-WA0003.jpg

Bilder: Anna Sophie Sauer

Nach dem Wechsel erhöhte Greußen deutlich den Druck, die Gastgeber wurden auf dem äußerst tiefen Geläuf früh attackiert und fanden keinerlei Zugang zum Spiel. Nach einem schnellen Konter verpasste Danny Naake eine Gelegenheit, von Hansgeorg Steinmetz angespielt. Bei der nachfolgenden Ecke verpasste Blume per Kopf knapp das Tor von Hannovera (53.). Als Matthias Groppe einen Freistoß aus etwa 35 Metern auf das Tor brachte, unterschätzte Torwart Christian Finsterbusch den immer länger werdenden Ball, und dieser landete zum 0:1 im Netz (67.). Trotz der etwas glücklichen Entstehung war die Führung Greußens zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Einen straff geschossenen Freistoß von Hansgeorg Steinmetz konnte Finsterbusch parieren (75.). Auch in der Schlussphase gelang den Gastgebern wie im gesamten zweiten Abschnitt keine nennenswerte Gelegenheit mehr, und dem Zweikampfverhalten der Blau-Weißen hatte Hannovera an diesem Tag kaum etwas entgegenzusetzen. Somit endete das Spiel mit 0:1.

IMG-20171105-WA0002.jpg

Greußen bleibt damit an Sondershausen und Salza-Nordhausen dran. Am kommenden Sonntag kommt es zum Spitzenspiel des 13. Spieltags, hier empfängt Blau-Weiß den Tabellenzweiten Salza-Nordhausen (14.00 Uhr).


Zurück zur Übersicht