Verein

Kreispokalfinale 2017 - B-Junioren holen dritten Titel in Folge

Sonntag, 21. Mai 2017 - 17:16 Uhr

SV Blau Weiß Greußen - VfB Oldisleben 4:1 (0:1)
Sonntag, 14.05.2017, 12:15 Uhr

Zum dritten Mal in Folge sicherten sich die B-Junioren des SV Blau Weiß Greußen den Kreispokal Nordthüringen. Mit einem verdienten 4:1 Sieg gegen den VfB Oldisleben konnte die Trophäe nach 2015 und 2016 auch in diesem Jahr in die Salamistadt geholt werden...

Kreispokal-2017-8.jpg

Kreispokalsieger 2017: Die B-Junioren des SV Blau Weiß Greußen

(Quelle: TA) Bei den B-Junioren kam es zum Kreisduell zwischen Greußen und Oldisleben, was Greußen mit 4:1 klar für sich entscheiden konnte. „Das was wir in den letzten Jahren hier geschafft haben ist schon sensationell. Unsere Nachwuchsarbeit hat sich stetig entwickelt“ freute sich nicht nur Greußens Trainer Jörg Lautenbach, der neben den B-Junioren auch die A-Jugend betreut und damit mit 35 Jugendlichen das Training führt. Die B-Junioren haben mit dem Pokalgewinn nun den fünften Titel in drei Jahren geholt. Dreimal Pokalsieger und zweimal Meister. Betrachtet man die Bilanz von Lautenbach, sind es sogar acht Titel, denn mit der A-Jugend holte er drei weitere Trophäen.

Im Spiel gegen Oldisleben war Greußen die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Trotz der Brisanz in diesem Derby und dem was auf dem Spiel stand, war die Partie stets fair. Ein Vorbild für die weiteren Nachwuchsmannschaften. Und in den neuen Trikots eines Sponsors aus der Landeshauptstadt wurde der Pokalsieg gebührend gefeiert.

Das Spiel bei den B-Junioren begann mit einem Paukenschlag. Mit der ersten Torchance ging Oldisleben bereits nach sechs Minuten in Führung. Nach herrlichem Pass in die Tiefe war Colin Wollweber allein durch und überwand den Greußener Torwart mit einem Heber. An diesem Rückstand hatten die Blau-Weißen lange zu knabbern, obwohl sie die bessere Mannschaft waren. Aber Chancen durch Lautenbach und Naake wurden liegengelassen. Aber auch Oldisleben hatte durch Bohne noch eine Riesenmöglichkeit.

In der zweiten Hälfte war dann Greußen drückend überlegen. Bei einer Ecke von rechts stand Mangal am langen Pfosten und köpfte zum Ausgleich ins VfB-Tor. Greußen setzte nach erzielte zehn Minuten später durch einen Doppelschlag von Kunze die Treffer zum 2:1 und 3:1. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Den Schlusspunkt setzte Greußens Grabmann, als er in der Nachspielzeit den 4:1-Endstand besorgte.

Kreispokal-2017-4.jpg

Kreispokal-2017-12.jpg


Zurück zur Übersicht